Verein der Siemens-Jubilare Köln e.V.

 

 
zurück
Besuch der Bundesgartenschau
in Koblenz


Ausflug der Bonner und Kölner Mitglieder 
Wasser, Europa, Rheinromantik und 
UNESCO Welterbe 

Am 7.6.2011 trafen sich zunächst in Köln und anschließend in Bonn etwa 100 Mitglieder zur Fahrt nach Koblenz und zum Besuch der Bundesgartenschau.

Bei herrlichem Wetter fuhren uns die beiden Busse zunächst zum Weindorf Koblenz, wo wir uns bei gutem Essen und Trinken auf das vor uns liegende Ereignis vorbereiteten.

Gut gestärkt und voller Abenteuerlust gingen wir dann in kleinen Grüppchen am 
Kurfürstlichen Schloss vorbei zur Kastor Kirche und dem Deutschen Eck. Diese beiden überschaubaren Teile der BUGA hatten wir bald absolviert, dann ging es zügig mit der Seilbahn zum großen Teil auf dem Festungsgelände Ehrenbreitstein.

Die Aussicht auf Rhein und Mosel und das Deutsche Eck bei diesem herrlichen Wetter war überwältigend und die z.T. neu errichteten Aussichtspunkte innerhalb des Geländes verstärkten das Ganze. 

Die Felder im Gelände und die diversen Hallen gaben Jedem nach seiner Interessenlage entweder Details oder auch den großen Überblick über Balkon-, Garten- und Waldgestaltung verbunden mit Architektur und Geschichte. 

Von den fleischfressenden Pflanzen bis zur Kakteenzucht, von der Rose bis zur Dahlie aber auch das mit der Akustik der Fledermauslaute unterlegte Fachwerkhaus bildeten die Spannweite dieser Veranstaltung.

Unsere Aachener Freunde besuchten kurz nach uns die Bundesgartenschau in Koblenz; alles hier nicht explizit aufgeführte finden Sie in dem folgenden Bericht.

Wir konnten nach einem ereignisreichen Tag um 17:30 Uhr ohne Schwund die Heimreise nach Bonn und Köln antreten.
 


 
Ausflug der Aachener Mitglieder

Am 20. Juli fuhren die Gruppe der Aachener Siemens Jubilare zur Bundesgartenschau.
Mit 46 Teilnehmern erreichten wir nach 1,5 Std. Busfahrt unser Ziel.

Der Slogan der Bundesgartenschau „Koblenz verwandelt“ markiert die Leitidee, unter der die Planer die drei verschiedenen Ausstellungsorte inszenieren. Bei der Konzeption und Umgestaltung unterscheiden die Verantwortlichen zwischen Kern- und Korrespondenzbereichen.

In den drei eingezäunten Kernbereichen Kurfürstliches Schloss, Blumenhof und Festung Ehrenbreitstein finden während der Bundesgartenschau Blumenschauen, Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Drei Kernbereiche – eine Grundidee. Die Inhalte der Bundesgartenschau in Koblenz beziehen sich auf die einzigartige Lage und Geschichte der Stadt. Wo zwei bedeutende Flüsse sich treffen, wo europäische Grenzen heute verbinden statt trennen und das jahrtausendealte Erbe der Menschheit an fast Grenzen heute verbinden statt trennen und das jahrtausende alte Erbe der Menschheit an fast jeder Stelle sichtbar ist, da prägen die Leitthemen Wasser, Europa, Rheinromantik und UNESCO Welterbe die Planung.
 

              Seitenanfang
 

www.siemens-jubilare-koeln.de
16.6.04