Links überspringen

Aktuelles

Wichtige Mitteilungen an unsere Mitglieder

Umzug der Niederlassung Köln

In der ersten Maihälfte 2021 wird die Niederlassung Köln von ihrem jetzigen Standort in Ehrenfeld in der Franz-Geuer-Str. nach Köln-Mülheim in die Schanzenstr. umziehen.

Die ersten Vorboten sind merkbar, die Festnetz-Telefon-Nr.  576…. ist abgeschaltet und existiert nicht mehr; damit sind wir seit Ende Februar unter unserer Telefon-Nr.   576 3340    nicht mehr erreichbar.  Das gilt auch für unsere Fax-Nr.

Unsere zweite Festnetz-Nr.  0221 16951480  funktioniert weiterhin solange wir unser Büro in der Franz-Geuerstr. betreiben können, bitte beachtet aber den eingeschränkten Bürobetrieb.  In der neuen Niederlassung in Mülheim ist kein Festnetzanschluss mehr vorgesehen, es soll alles mobil ablaufen. Sobald wir neue Informationen dazu haben, werden wir euch informieren.

Unser Problem mit dem Umzug besteht praktisch darin, dass es in der neuen Niederlassung ein einheitliches Bürokonzept gibt, das keine eigenen Schreibtische und keine Abstellflächen zulässt. Als Archivierungsfläche sind max.  0,5 m² vorgesehen. Wir müssen also vor dem Umzug unser ganzes Jahrzehnte altes Archiv auf das absolut Notwendigste reduzieren und Wein und Ähnliches bei uns privat unterbringen. Der ganze Rest wird entsorgt.

Als Arbeitsraum ist für uns ein Besprechungsraum des Betriebsrates für etwa 20 Personen eingeplant, wo auch unser Restarchiv stehen soll. Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen sind wir dabei, eine homeoffice-Lösung für unsere tägliche Arbeit zu entwickeln. Den Besprechungsraum wollen wir für monatliche Zusammenkünfte, Vorstandssitzungen und Ähnliches benutzen. Die Restriktionen der Pandemie erleichtern unsere bevorstehende Arbeit nicht gerade, aber da müssen wir durch.

Soviel an heutigen Informationen, wenn wir Genaueres wissen, auch zu unseren Jahresveranstaltungen, werden wir euch schnell benachrichtigen.

“Die Rheinische Post”

Die Ausgabe 216 vom März 2021 mit Vereinsinformationen wurde Mitte März per Post oder E-Mail an alle Mitglieder versandt.

In der Rubrik „Leserbriefe“ veröffentlichen wir gerne Ihre Meinungen, Kommentare und Informationen. Nehmen Sie aktiv an der Gestaltung unserer Vereinszeitschrift teil und Schreiben Sie uns!

Diese Seite wurde zuletzt am 13.04.2021 aktualisiert.

Wir gedenken unserer Verstorbenen

Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles,
niemals aber die gemeinsam verbrachte schöne Zeit!

Herr Hans-Theo Brenner
früher ZN Köln,
verstarb am 01.05.2021 im Alter von 85 Jahren.

Herr Hartwin Grischau
früher ZN Köln,
verstarb am 23.04.2021 im Alter von 86 Jahren.

Herr Manfred Rese
früher ZN Köln,
verstarb am 02.04.2021 im Alter von 84 Jahren.

Herr Dietrich Scholz
früher ZN Köln,
verstarb am 01.03.2021 im Alter von 77 Jahren.

Herr Rolf Bieschke
früher ZN Köln,
verstarb am 07.02.2021 im Alter von 80 Jahren.

Herr Klaus Tiemann
früher ZN Köln,
verstarb am 07.02.2021 im Alter von 82 Jahren.

Frau Irmgard Fuck
früher ZN Köln,
verstarb am 06.02.2021 im Alter von 79 Jahren.

Herr Günter Kühlwetter
früher ZN Köln,
verstarb am 05.02.2021 im Alter von 94 Jahren.

Herr Heinz Josef Füssenich
früher ZN Köln,
verstarb am 04.02.2021 im Alter von 84 Jahren.

Herr Hans Klein
früher TB Siegen,
verstarb am 09.01.2021 im Alter von 82 Jahren.

Herr Manfred Merbt
früher ZN Köln,
verstarb am 16.01.2021 im Alter von 87 Jahren.

Wenn ihr mich sucht, sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.
(Rainer Maria Rilke)

Bitte Informieren Sie uns umgehend beim Tod eines Mitgliedes.